Tagebuch

Kategorie: Natur

Spaziergang mit Vollmond11.03.2017

P1030841a

Spaziergang mit Felix zur Hamme. Der Mond ist noch nicht ganz voll, er geht gerade auf und die Sonne unter – und wir mittendrin.
Habe Gestern mal wieder Werbekugelschreiber bestellt. dieses mal nicht mit dem Gedanken “Worum geht es eigentlich?” sondern mit: “Worum geht es mir Heute?” Ich henke ab und zu sollte man das überlegen, ganz praktisch. Um sich selber kennen zu lernen und sich (und vielleicht anderen auch) was gutes tun.

Jeden Tag achte ich darauf, dass das was mir wichtig ist, Raum in meinem Leben bekommt.

P1030837a

Kategorien: Diary, Natur


Mandala 131.10.2016

Ein Gänseblümchen diente mir als Vorlage. Nun läßt sich mit diesem Mandala die neunfache Meditation üben. Was das ist? denkt Ihr es Euch aus. – aus allem läßt sich etwas machen!

IMG_9058_e

Kategorien: Natur, Kunst


Der nächste Schritt17.09.2016

Ein Tag geht, ein gelebter Tag, einige Stunden, bis zum jetzigen Moment. Alles was wir bei unserem nächsten Schritt mitnehmen beeinflusst das was sich entfalten wird.

IMG_0203

Die Natur gibt uns immer wieder die Gelegenheit einen Moment still zu sein – nur zu schauen.

Kategorien: Natur, Weisheit


Schmetterling und Blume13.08.2016

IMG_1923

Vielleicht ist es Ihre Absichtslosigkeit die wir an ihnen lieben, ihre Leichtigkeit die wir in unserem Alltagsleben oft verloren haben – Schauen wir ihnen einen Moment zu, atmen tief und lächeln – Vielleicht können wir ein Stück weit mit ihnen fliegen.

Kategorien: Natur, Anregung


Regenbogen27.08.2015

Schon gewusst, dass es doppelte Regenbogen gibt?
Und dass im zweiten, im oberen die Farben andersrum sind? :-)

regenbogen_2385 regenbogen_2386

Kategorien: Natur


Schönheit22.03.2015

Lange schon beschäftigt mich Schönheit…

Ein wichtiges Kriterium für wahre Schönheit ist “Absichtslos”.
Schönheit erreicht unser Herz, wenn sie einfach nur ist, keinen Grund hat, nichts will. Deshalb wird oft die Natur als schön empfunden. Sie denkt nicht, sie will nichts.

schoenheit_dscn1725spruchkl Sie ist einfach nur da. Wenn wir uns Zeit nehmen können wir ihre Schönheit entdecken, und das Glück erleben, das sie uns schenkt.
Die Schönheit der Natur hat eine Besonderheit: Sie ist vergänglich. Und in ihrer Vergänglichkeit wunderschön.

Vielleicht können wir Schönheit überall entdecken. Was wir dafür brauchen, ist ein wenig Zeit. Eine Minute kann schon reichen. Stehenbleiben, entspannen, wahrnehmen. Das Glück, das wir erleben, wenn uns Schönheit berührt, zeigt sich oft in einem Lächeln, einem absichtslosen, glücklichen Lächeln. – Das ist Leben, für mich.
(29. Juni 2009)

Kategorien: Natur, Anregung, Zen


Glücklich, so wie ich bin05.03.2015

Die Blume merkt nicht, dass sie kaputt ist. Sie strahlt, so wie sie ist.
Ich, vielleicht bin ich nicht berühmt, toll oder reich.
Mag sein, mein Wesen ist das was ich bin. Mit meinem Strahlen und meinem Glück bringe ich es zum Ausdruck.

blume_p1000320kl1

Kategorien: Weisheit, Diary, Natur


Diary - 26.3.1115.02.2015

26. März 2011 – Fernsehen und so

Wir reden über Fernsehn, Streaming übers Internet und so.

Ich frage:
Kann man da denn auch aufnehmen?

Nein, wieso, man kann doch schauen was und wann man will.

Aber wenn ich den Film aufnehmen könnte, bräuchte ich ihn nicht anschauen und könnte so lange er läuft, etwas anderes tun.

p1010278kl21

Kategorien: Diary, Natur


Diary - 15.9.1420.02.2015

Sonnige kleine Blüten
img_5770-copy

Falls es Euch interessiert was mich am 7. August um 13:26 Uhr erfüllt hat. Es waren diese kleinen Blumen. Sie leuchten wie Sonnen, einfach so, ganz von selbst, ohne einen Grund, ohne etwas dafür zu wollen.

Kategorien: Diary, Natur


Sonnenfinsternis15.01.2015

Partitielle Sonnenfinsternis

Fast direkt vor meinem Fenster ereignet sich morgens um fünf ein kleines Schauspiel:
Der Mond läßt die aufgehende Sonne zur Sichel werden. (30. Mai 2003)

DSkl6359

(Original, nicht retuschiertes Foto)

Kategorien: Natur