Ein Kurs in Wundern - Persönliche Erfahrungen

kurs-in-wundern

Was ist “Ein Kurs in Wundern” ?

kursbuchEs ist ein Buch mit gut 1.250 Seiten.

- Ein Buch? Um was geht es in diesem Buch, um Wunder?
Ja, auch. Es ist ein Kurs, ein Studium, wenigstens 1-2 Jahre sollte man sich dafür Zeit nehmen.
- Und was ist das Ziel dieses Studiums?
Wieder offen zu werden für die Liebe. Ich meine nicht die Liebe die auch ein Gegenteil kennt, die bedingte Liebe die Mangel, “brauchen” und ständiges Auf und Ab kennt. Sondern die Liebe die bedingungslos alles einschließt.
- Ist das nicht ein wenig hoch gegriffen?
Der Gott von dem im Kurs die Rede ist zeigt wie es geht, er, sie oder was immer es ist, urteilt nie, nimmt alles an, schließt alles ein, wie kann es denn auch anders sein, wenn alles ein Teil von dieser allumfassenden Kraft ist.
- Heißt das, daß wir ein Teil Gottes sind?
Ja, und mit der Zeit werden wir das immer wieder erleben.
- Das hört sich fast unmöglich an.
Ja, deshalb wird es auch “Wunder” genannt. So ist ein Wunder im Sinne des Kurses ist nicht etwas unerklärliches das geschieht sondern, wenn wir auf einmal diese Liebe erleben, mit allem verbunden sind, ganz in Frieden, vollkommen glücklich, ohne daß es “äußerlich” besondere Gründe dafür gibt.
- Oh, das ist möglich? – das ist echt ein Wunder. Ist der Kurs dann eine Religion, ein Glaube?
Nein, vielleicht macht irgend jemand irgendwann das mal daraus. Jetzt ist er einfach eine Wundervolle Gelegenheit nach Hause zu kommen, zu uns Selbst, in die Einheit, den Frieden, die Liebe, in der alles eins ist. Ich denke, damals, als Jesus lebte war es auch so. Was er lehrte war keine Religion oder ein Glaube, es war einfach “nur” ganz direkt die Gelegenheit die Einheit zu erleben, in der Einheit zu sein, der Einheit von Vater, Sohn und den Heiligen Geist…
Was er für mich ist