Tagebuch

Im Grunde ist alles ganz einfach06.08.2016

Mein kleiner Felix (2 Jahre) zeigt es mir. Sind seine Grundbedürfnisse erfüllt (Schlaf, Nähe, sich angenommen fühlen, Wärme, Essen, Trinken…), dann will er immer nur das eine: Spaß (Spielen) und noch etwas zweites: Neues erleben.

Ich denke bei uns Erwachsenen ist es das gleiche, sind unsere Grundbedürfnisse erfüllt, passt alles was wir wollen in diese beiden Bereiche: Spaß haben und was (neues) (kennen)lernen. Siehe auch: “Illusionen” von Richard Bach.

Bei den Grundbedürfnissen ist zu beachten. Als Erwachsener haben wir oft eine bestimmte “Strategie” im Sinn wie wir sie erfüllt haben wollen, das macht es uns oft schwer. Einem Bedürfnis ist es einerlei wie es erfüllt wird. Siehe auch: “Gewaltfreie Kommunikation” von Marshall B. Rosenberg.

Kategorien: Anregung


Eine Minute Stille30.07.2016

Was passiert eigentlich, wenn Licht von der Seite kommt und sich für eine Minute ein paar Stücke Holz drehen?
Die Gedanken fliegen sonst wo hin oder wir werden still und entspannen uns.

Meine anderen Videos die ich bei YouTube habe findet Ihr hier.

Kategorien: Zen


Stilleben mit Traktor29.07.2016

Zum einen wohne ich auf einem Bauernhof. Zum anderen liebt unser Felix (2 Jahre) Traktoren und zum dritten sammelt mein Vermieter, der Bauer, die grünen Fahrzeuge.

IMG_8976_kl

So entstehen mit der Zeit viele Bilder, 100% authentisch, nichts ist arrangiert, alles war genau so, ich habe nur gesehen und fotografiert. – Der Sinn?, liegt wie immer im Betrachter. Für mich ist es die Harmonie, die sich während der Meditation auf das Bild entfaltet.

Kategorien: Diary


In der Vorstellung hören24.07.2016

Ein Bild exotischer Rythmusinstrumente – wir können sie nur in unserer Vorstellung hören. Jeder sieht, hört und erlebt etwas anderes.

IMG_8873

Das Foto entstand bei Yoga-Vidya beim Mantrensingen.

Kategorien: Diary, Philosophie


Haiku Gedicht18.07.2016

WeihKarte2007a Haiku-Gedichte kommen aus Japan und dienen dort, wenn sie nicht im Kontext des Zen geschrieben werden, hauptsächlich zur Naturbetrachtung.
Ein Haiku besteht aus 17 Silben (1.+3. Zeile 5 Silben. Wobei die letzte Zeile oft etwas unerwartetes birgt.

Das Mandala ist aus einem Natur-Foto am Computer entstanden.

-

Dieses hier habe ich geschrieben, es kann uns helfen ganz neue Aspekte in gewöhnlichen Dingen zu sehen.

Kategorien: Zen, Weisheit


Am Ende02.07.2016

Wenn ich am Ende stehe, was will ich gelebt haben, erreicht haben, was will ich sagen können?
“Ich habe mein Leben lang gehadert, rumprobiert…”

Was ist mir wichtig?
- Meinem Sohn etwas mit auf den Weg geben.
- Menschen für ein erfülltes, freudvolles Leben anregen.
- Etwas schönes in die Welt bringen, Freude, Lachen, Nachdenken, Leichtigkeit und Gelassenheit.

Das werde ich dann sagen können – Danke

Kategorien: Gedanke