Zen im Alltag - Yoga & Meditation

zen

Meditation und die blauen Affen

Wir wollen nun meditieren…

Das was uns Schwierigkeiten macht beim Meditieren sind die Gedanken und wovor wir uns besondes in acht nehmen müssen sind die blauen Affen. Ihr kennt die blauen Affen nicht ?? Sie sind überall. Ihr schließt die Augen und schon sind sie da: hocken auf dem Baum uns gegenüber sitzen neben uns und wollen uns helfen still zu werden. Springen von Baum zu Baum, streiten sich, sie sind einfach überall.

Ja, sie können eine echte Qual in unserer Meditation sein.

Schließt nun die Augen und versucht für fünf Minuten zu meditieren…

Ein Möglichkeit mit den blauen Affen fertig zu wrden ist es sie alle einzufangen, ihr denkt euch einen großen Käfig und da steckt ihr sie alle rein. Doch ihr werdet sehen je mehr ihr einfangt, desto mehr werden kommen und bald ist euer Käfig voll und ihr braucht einen zweiten. Und wehe euch, euer Käfig ist nicht stabil genug und sie brechen wieder aus. Das ganze ist recht anstrengend und ihr werdet sicherlich bei eurer Meditation nicht einschlafen.

Eine andere Möglichkeit ist, ihr denkt euch die grünen Löwen, schnell werden die blauen Affen verschwunden sein, denn sie mögen die grünen Löwen nicht. Das gute an den grünen Löwen ist daß sie euch nicht weiter stören, manchmal brüllen sie und ansonsten schlafen sie gern, wenn sie gerade nicht hungrig sind. Es kann natürlich sein sie haben ein paar Tage schon nichts gefressen, dann müßt ihr sehr auf der Hut sein, sie könnten Euch gefährlich werden.

So müßt ihr sie immer im Auge behalten. Und wenn sie wirklich hungrig sein sollten, so müßt ihr euch schnell eine Herde gelbe Gazellen denken, dann sind sie beschäftigt, denn gelbe Gazellen sind ihre Lieblingsspeise. Sie werden sie jagen, bis sie eines erwischt haben so sind sie beschäftigt und bald auch satt. Und ihr könnt in Ruhe meditieren, wenn ihr euch nicht zu sehr von diesem Schauspiel ablenken laßt.

Eine dritte Möglichkeit ist, ihr setzt euch nicht auf die Veranda eures Hauses, das am Rande der Steppe gebaut ist sondern ihr geht hinein, geht in euren Meditationsraum, setzt euch aufrecht und bequem in den etwas abgedunkelten schönen Raum und keine blauen Affen, grüne Löwen oder gelbe Gazellen werden euch mehr stören. Außer ihr denkt euch: was da draußen wohl los sein mag. Vielleicht weidet ja gerade friedlich eine Herde gelber Gazellen und ein blauer Affe sitzt im Baum und beobachtet sie… Wenn das passiert denkt euch einfach, ihr geht in euer Haus, schließt die Türe und…

Komm nach Hause, laß los von deinen phantasievollen Gedanken. Du wirst sehen, wenn du sie los läßt werden sie verschwinden. Es sind nichts weiter als deine Gedanken, nimm ihnen deine Aufmerksamkeit und sie verlieren ihre Form, werden kraftlos und lösen sich auf.

Komm nach Hause in den Raum in deinem Innern, schließe innerlich Deine Augen und genieße den Frieden der sich in dir ausdehnt.

Klemens Burkhardt