Lebensgesetze

lebensgesetze

Was sind Lebensgesetze ?

Lebensgesetze sind geistige Gesetze. Ähnlich der Naturgesetze beschreiben sie feststehende Zusammenhänge, wie zum Beispiel:

Das woran ich öfter denke erlebe ich vermehrt.

Dieses Gesetz wird auch als das “Gesetz der Anziehung” oder “Gleiches zieht gleiches an” oder “Wie oben so unten” bezeichnet.

Bei diesen Gesetzen ist für mich immer der praktische Nutzen im Alltag von Bedeutung. So sind Fragen nach den absoluten Zusammenhängen, wie zum Beispiel: Ziehe ich wirklich alles an, was mir begegnet? oder: Kann ich mit meinen Gedanken all meine Umstände beeinflussen? Nicht wirklich praktisch. Wobei das beobachten der eigenen Gedanken und Aussagen und ihre Wirkung auf das was einem begegnet, sehrwohl sehr interessant sein kann.

Schon immer

Seit tausenden von Jahren denken, erleben und schreiben weise Menschen, Philosophen und Wissenschaftler darüber.
Und neuerdings (2000+) wird viel Geld damit gemacht.

Was Treibt den Menschen sich mit diesen Gesetzen zu beschäftigen? Und wollen sie sich nur damit beschäftigen oder wollen sie wirklich eine Antwort auf Fragen wie:

Warum bin ich hier?

Was ist der Sinn?

Schade nur, dass viele Menschen sich solche Fragen nur stellen, wenn es ihnen schlecht geht oder sie in einer Krise sind. Und wenn sie dann diese Fragen stellen wollen sie keine Antworten sondern nur eine Lösung für ihr aktuelles Problem.