Tagebuch

Ein Kranich04.10.2016

Im Zen sagt man: “Ein Kranich fliegt über den See, er hinterlässt keine Spur.”
Ich war noch nicht in Japan, auch nicht in einem Zen-Kloster. Dafür fliegen die Kraniche zur Zeit wieder hier direkt übers Moor – und erinnern mich an diesen Zen-Gedanken.

P1030390_kl

Im Zen ist das die Lebenseinstellung, zu leben, erfüllt, mit allem verbunden, ohne eine Spur zu hinterlassen. Es geht nicht darum etwas bleibendes zu erschaffen oder zu zerstören.

Nur jetzt fliegt der Kranich. Ein Foto ist die Erinnerung daran.

Kategorien: Zen, Gedanke